DRK Presseinformationen https://www.drk-wesel.de de DRK Wed, 28 Jul 2021 13:37:49 +0200 Wed, 28 Jul 2021 13:37:49 +0200 TYPO3 EXT:news news-228 Sat, 24 Jul 2021 20:21:00 +0200 Hochwassereinsatz 2021 in Erftstadt https://www.drk-wesel.de/aktuell/presse-service/meldung/hochwassereinsatz-2021-in-erftstadt.html Insgesamt drei mal sind Helferinnen und Helfer des DRK Wesel in das Hochwassergebiet gefahren. Zuletzt am Samstag, den 24.07. um den Wasserrettungszug Nord in Erftstadt zu unterstützen. Am Samstag sind 6 Helferinnen und Helfer um 4 Uhr morgens zusammen mit dem Wasserrettungszug Nord ausgerückt.

Aufgabe war die Sicherstellung des Grundschutzes rund um Erftstadt sowie die Sicherung der Deichbauarbeiten.

Die Helferinnen und Helfer vom Ortsverein Wesel waren für die technische Versorgung (zusammen mit DRK Ortsverein Moers e.V.) und Verpflegung (zusammen mit DRK OV Dingden e.V. zuständig. Vorort war die Lage trotz der angekündigten Regenfälle ruhig, die Aufräumarbeiten waren in vollem Gang. Die vielen Fahrzeuge - besonders die vielen LKW, die Sperrmüll abholten - sorgten allerdings für erhebliche Verkehrsbehinderungen und haben es auch unseren Einsatzkräften schwer gemacht, an die Einsatzorte zu gelangen.

Der Wasserrettungszug hat sich in Erftstadt auf drei Punkte konzentriert:

  1. Sicherstellung des Grundschutzes zur Wasserrettung an der Feuerwache in Erftstadt
  2. Sicherung der Deichbauarbeiten an der Erft
  3. Sicherstellung des Grundschutzes zur Wasserrettung am Kieswerk Blessem

Die Helferinnen und Helfer des DRK Wesel waren im Kieswerk im Einsatz und haben hier die Versorgung der Helferinnen und Helfer übernommen. Zudem stellte die Technikgruppe eine Notstromversorgung für die Fahrzeuge sicher. Göücklicherweise musste die Grundsicherung nicht in Anspruch genommen werden und lediglich bei den Deichbauarbeiten wurden die Helferinnen und Helfer des Wasserrettungszuges unterstützend tätig.

Um 22:30 waren alle Helferinnnen und Helfer zurück und die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit in der Halle.

]]>
news-229 Fri, 23 Jul 2021 21:00:00 +0200 Ehrenamtliche Helfer erzä#hlen: "Wenn Leben in Gefahr sind, macht niemand Pause" https://www.drk-wesel.dehttps://rp-online.de/nrw/panorama/ehrenamtliche-helfer-in-der-flutkatastrophe-ohne-sie-geht-nichts_aid-61462545?fbclid=IwAR1FIQZJM430rm6gAnFYthiOHN7Gzh_H5PFaHWGK7IJ6GFHNqa0A5XMyvmc Kevin Rheinfelder, ein Helfer der mit dem Wasserrettungszug im Einsatz war, hat der PR seine Erlebnisse geschildert. Vielen Dank Kevin und die vielen anderen Helferinnen und Helfer für Ihren Einsatz news-213 Thu, 06 Aug 2020 21:45:00 +0200 Aktuelles zur Lage in Beirut https://www.drk-wesel.dehttps://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.zdf.de%2Fnachrichten%2Fzdf-mittagsmagazin%2Foana-bara-deutsches-rotes-kreuz-in-beirut-100.html%3Ffbclid%3DIwAR0-xc5v8ewyuqN2Ge3Ysc6oXvlEEgY-7orkNUCojNu-SFuXWUEZ_oD3Z2g&h=AT3BnblGWGkFOcZ-q0HDg85bUTaTkGxxx8hMkl9nruu_ROnjjSd8qmfXxsGKaCVvYoSJlv9aDkl96yiIiacyGB-WTMWLQ50nUA1fixKfZQIu_Az7q7bKEc2RSwZwnHd5zcAn0q8K83v7PnM3wnMr0sEXtwJaJJ1Bka1E0o8lMdtiqqUJUYkK90-qamYP-pIYq6dijeZRSZ6CsFt4D7xpQy3s0CvYSs_KFRWquTubHXjCtgSY_T4pa-ODHzWm_mYpQHfqeu5dquqkmesXZP7jmFYJxQFR-4VO3wYCBjMppgAZQOJJhRiuFOGNpkTcCfHkByxXwH1Wr9Vq-csON0EiZL1wHaIbVfXwJIRBf7TOCNn1KrhL7y-OVd1ONyVTj618cQLSH73418pI3Vlw7Go8Nrcvo4OvmcLdt6Z3wZoeyrqnyMafseVgUDBHaTSNSjcaNAm3pE9NH9soEPIs3iFqCkz2NCUZcRjDeVjW3-jUiUQwlKprjImal_S_keaLJrH5_Xy7LQX4q6z2JbooR0VqAQdFrIMqus_ppPPGEOkL77DaFPFvpy3ay4PkW_0lh-gePBh93gAe5OI1b5OG_k6n-BZOS8kIcHGJlW10efWtcDOHgEeSKGssuWAarHGAWlFT-Pq2Sw8d9ujUXi6p0I3XlqK1VRDldVvH6R6a9EsDM_hjuO-GsHpKlzUoo2yhQOshX41aYPM-fRkgSHXEgcCsfGunm-4E8lDlv7xRq64iYtdl1EuVhpm2Gj23x-SJQKbCktScjLqaZRjoEY4ziVjdEdRl_HOdevBrcQMzmPOWLWde-vc9RvOYMnmMrEr39xuGE92P1v-eAn8HTiPy3h3ozons_DvMm3asWDzC Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten und Tausenden Verletzten geht die Suche nach Überlebenden weiter. "Es werden immer noch Überlebende gefunden", so Oana Bara vom Deutschen Roten Kreuz in Beirut.  

]]>
news-214 Fri, 31 Jul 2020 21:49:00 +0200 Netzwerkarbeiten vom 01. bis zum 03. August https://www.drk-wesel.de/aktuell/presse-service/meldung/netzwerkarbeiten-vom-01-bis-zum-03-august.html Unsere Domain und unser Email-Server ziehen um. Damit wird ein weiterer großer Meilenstein zur Modernisierung der Ortsvereins-IT erreicht. Seit 4 Monaten laufen Vorbereitungen für dieses Wochenende. Unsere IT wird grundlegend umgestellt und dabei zukunftsfähig gemacht. Nachdem bereits im letzen Jahr die Hardware und das lokale Netzwerk unseres Ortsvereins mit Unterstützung des DRK Kreisverband Niederrhein e.V. überarbeitet und die Ortsvereins-Rechner auf Windows 10 umgestellt wurden, werden nun unser Email-Server, die Internetseite und unsere Domain umziehen.

In den letzten Jahren hat sich in unserem Ortsverein in der Büroarbeit vieles geändert. Auch vor Corona wurde der Bedarf, Daten auch aus dem Einsatz oder daheim abrufen zu können, immer deutlicher. Mit Corona wurde dieser Bedarf natürlich noch größer, quasi alle Arbeiten wurden nach Möglichkeit von Zuhause durchgeführt.

Mit Office 365 wollen wir den Ansprüchen der neuen Zeit nun auch in unserem Ortsverein begegnen. Mit dieser Lösung haben wir zukünftig auch die Möglichkeit Schulungen und Ausbildungen virtuell für unsere Helferinnen und Helfer anzubieten und Daten und Dokumente in einer gesicherten und von überall aus zugreifbaren Umgebung abzulegen.

Der Domain-Umzug wiederum ist notwendig, damit unsere Internetseite auch den Ansprüchen von euch genügt. Ein letzter Schritt hierzu ist ein Update unserer Internetseite, um die neusten Funktionen für diese nutzen zu können.

]]>
news-225 Thu, 25 Jun 2020 00:57:00 +0200 Fiaccolata 2020 https://www.drk-wesel.de/aktuell/presse-service/meldung/fiaccolata-2020.html Eine Fackel als Zeichen der Hoffnung und Menschlichkeit Zum Jahrestag der Schlacht von Solferino, die Henry Dunant zur Idee des Roten Kreuzes bewogen hat, findet normalerweise ein Fackelmarsch in Solferino statt. Da dies in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht möglich ist, haben wir unsere Unterkunft stattdessen rot erleuchtet.
Dies ist nur möglich, dank der Unterstützung durch Sound Light & Design Wesel, die uns die notwendige Technik bereitgestellt und bei der Positionierung und Inszenierung unterstützt haben.

Die Aktion wurde mit einem Livestream begleitet, in dem die Bedeutung der Schlacht für die Entwicklung des Roten Kreuzes und des humanitären Völkerrechts dargestellt wurde. Die stellvertretende Kreisbereitschaftsleiterin und Schatzmeisterin des Ortsvereins Marlies Fey erläuterte zudem die Aktivitäten des DRK in Wesel und im Kreisverband Niederrhein im Rahmen der Corona-Pandemie.

Den Livestream finden Sie auf unserer Facebookseite: Livestream


Zum Abschluss wurde noch eine Fackel entzündet, um das Licht der Hoffnung symbolisch noch etwas weiter strahlen zu lassen.

Um Mitternacht wurde die Aktion beendet und die Leuchten abgebaut. Für nächstes Jahr hat sich im Ortsverein bereits eine kleine gemeinsame Reisegruppe gefunden, die dann hoffentlich in Solferino den Fackelmarsch mit begleiten kann.

]]>